Weltgebetstag 2021 - Vanuatu

Gemaltes Bild Mutter mit Kind
Bildrechte: Juliette Pita


In diesem Jahr kommt die Gottesdienstordnung für den Weltgebetstag am 5. März von Frauen des pazifischen Inselstaats Vanuatu. Felsenfester Grund für alles Handeln sollten Jesu Worte sein. Dazu wollen die Frauen aus Vanuatu ebenfalls ermutigen. „Worauf bauen wir?“, ist das Motto des Weltgebetstags aus Vanuatu, in dessen Mittelpunkt der Bibeltext aus Matthäus 7, 24-27 stehen wird. Denn nur das Haus, das auf festem Grund stehe, würden Stürme nicht einreißen, heißt es in der Bibelstelle bei Matthäus. Dabei gilt es Hören und Handeln in Einklang zu bringen: „Wo wir Gottes Wort hören und danach handeln, wird das Reich Gottes Wirklichkeit. Wo wir uns daran orientieren, haben wir ein festes Fundament – wie der kluge Mensch im biblischen Text.
Unser Handeln ist entscheidend“, sagen die Frauen in ihrem Gottesdienst. 

Ein Ansatz, der in Vanuatu in Bezug auf den Klimawandel bereits verfolgt wird. Denn die 83 Inseln im pazifischen Ozean sind vom Klimawandel betroffen, wie kein anderes Land, und das, obwohl es keine Industrienation ist und auch sonst kaum CO2 ausstößt. Die steigenden Wassertemperaturen gefährden Fische und Korallen. Durch deren Absterben treffen die Wellen mit voller Wucht auf die Inseln und tragen sie Stück für Stück ab. Steigende Temperaturen und veränderte Regenmuster lassen Früchte nicht mehr so wachsen wie früher. Zudem steigt nicht nur der Meeresspiegel, sondern auch die tropischen Wirbelstürme werden stärker. So zerstörte zum Beispiel 2015 der Zyklon Pam einen Großteil der Inseln, 24 Menschen starben im Zusammenhang mit dem Wirbelsturm. Um dem entgegenzuwirken, gilt seit zwei Jahren in Vanuatu ein rigoroses Plastikverbot. Die Nutzung von Einwegplastiktüten, Trinkhalmen und Styropor ist verboten. Wer dagegen verstößt muss mit einer Strafe von bis zu 900 Dollar rechnen. 

Auf Grund der augenblicklichen Situation werden wir den Weltgebetstag etwas anders begehen. Der Sender Bibel TV wird am Freitag, den 5. März 2021 um 19 Uhr einen Gottesdienst zum Weltgebetstag ausstrahlen. Wir laden Sie ein, diesen Gottesdienst mitzufeiern.
In der Kirche St. Stephanus und der katholischen Kirche Maria Himmelfahrt liegen auch an diesem Wochenende noch einmal Gottesdienstordnungen sowie Spendentüten zur Mitnahme bereit. Bitte holen Sie das Heft ab, wenn Sie Interesse haben oder rufen Sie im Pfarramt (Tel. 1484) an. Gerne stellen wir Ihnen das Material auch zu.

Ingwerkuchen aus Vanuatu
Ein vanuatuisches Rezept versüßt die Wartezeit auf den Weltgebetstag 2021.
Zutaten (für  ein Blech)
200 g Butter
330 g Zuckerrübensirup
400 g brauner Zucker
500 g Mehl
1 EL Backpulver
1 Messerspitze Natron
1 TL Zimt
½ TL Salz
3 – 4 EL geriebener Ingwer
1 EL geriebene Zitronenschale
200 ml warme Milch
2 Beutel Schlagcremepulver
400 ml Kokosmilch
Zubereitung
Butter, Zuckerrübensirup und Zucker schmelzen und abkühlen lassen. Mehl mit Backpulver, Natron, Zimt, Salz, Ingwer und Zitronenschale vermischen. Die Butter-Zuckermischung dazugeben und gut verrühren. Nach und nach die warme Milch unterrühren. Den Teig auf ein hohes Backblech geben und bei 180 Grad circa 40 Minuten backen.
Schlagcremepulver mit der Kokosmilch aufschlagen und auf dem abgekühlten Kuchen verteilen.