Herzlich Willkommen

Liebe Besucher*Innen der Homepage der Kirchengemeinde St. Stephanus

Das Thema ‚Corona‘ beherrscht in diesen Tagen unser Leben. Ob beim Einkaufen, am Arbeitsplatz, bei der sehr eingeschränkten Freizeitgestaltung, im Kontakt zu Freunden, in den Nachrichten – es bestimmt unseren Tagesablauf und alles, was damit zusammenhängt.  Auch unser kirchliches Leben hat sich in den letzten Wochen völlig verändert. Leider können wir im Moment nicht so arbeiten, wie wir es gerne täten – gerade in dieser kirchlich stark geprägten Passionszeit.  Uns fällt es auch schwer, den Kontakt mit Ihnen zu halten. Unsere Homepage bietet dafür eine Möglichkeit. Wir freuen uns, wenn Sie ‚ab und zu mal bei uns reinschauen‘ und vielleicht dabei etwas entdecken, was Ihnen Kraft geben kann.

Wir grüßen Sie mit einem Vers aus dem 1. Kapitel des Buches Josua: „Sei mutig und entschlossen! Hab keine Angst und lass dich durch nichts erschrecken; denn ich, der Herr, dein Gott, bin bei dir.“

Seien Sie von Gott behütet und kommen Sie gut durch die weitere Zeit 
Ihr St. Stephanus-Team

Es finden bis auf weiteres keine Gottesdienste, Andachten, Chorproben, Konzerte, Veranstaltungen und Sitzungen statt, auch nicht in der Karwoche und an Ostern. Das gilt auch für die Konfirmationen und Taufen.

Trotzdem können Sie einen ‚Gottesdienst Zuhause‘ feiern. Wenn Sie unsere Rubrik „Gottesdienst aktuell“ anklicken, finden Sie einige Hinweise für wirklich interessante und ansprechende Alternativen.

Unsere Kirche St. Stephanus ist für SIE geöffnet! 

Vielleicht haben Sie das Bedürfnis eine Kirche aufzusuchen. Auch wenn evangelische Kirchen oft geschlossen sind, wir öffnen in diesen Tagen unsere Türen: von 10 bis 17 Uhr haben Sie die Möglichkeit in St. Stephanus für einen Moment zu verweilen, eine Kerze anzuzünden, sich hinzusetzen zur Stille und zum Gebet. 

Wir brauchen das Gebet
Wir bitten alle Gläubigen um das persönliche Gebet. Eine gute Möglichkeit wäre es, beim Läuten der Kirchenglocken (12 Uhr – 17 Uhr – 19 Uhr) inne zu halten und im Wissen darum, dass zur gleichen Zeit auch andere dies tun, das Vaterunser zu beten. Das Gebet hilft, Vertrauen und Hoffnung in dieser Krise zu bewahren, und stärkt die Nächstenliebe, die wir derzeit füreinander besonders brauchen. Es kann auch vor Panik und Resignation bewahren.

Sie möchten mit jemandem reden? – Dann rufen Sie uns an! 
Die weiteren Wochen der verordneten Ruhe und des Rückzugs werden nicht einfach sein. Wir Menschen sind einfach auf Beziehung und Kommunikation angelegt. Leider ist es uns nicht möglich Hausbesuche zu machen. 
Aber wenn Sie mal mit jemandem sprechen möchten oder Sie Sorgen umtreiben, dann rufen Sie uns an – wir sind gerne für Sie da:
Pfarrer  Thomas Gitter,  Tel. 06026 1484
Pfarrer Joachim Kunze, Tel. 0175 7400830
Vikarin Johanna Karcher, Tel. 06163 9379876

Sie brauchen Hilfe? – Wir sind für Sie da!
Gerade ältere Menschen sind in diesen Tagen besonders gefährdet und sollen nach Möglichkeit das Haus nicht verlassen und persönliche Kontakte meiden. Viele erleben hier ganz viel Hilfe und Unterstützung durch die Familie oder von Nachbarn. Das ist ein wunderbares Zeichen für praktizierte Nächstenliebe. Wenn Sie Hilfe brauchen, dann rufen Sie bitte im Pfarramt an. Wir werden versuchen Ihnen zu helfen und können gerne Einkäufe organisieren.