Kirchenvorstandswahl 2024

– das könnte Sie interessieren

Warum wird überhaupt ein Kirchenvorstand gewählt?
Evangelische Kirche lebt davon, dass Menschen Verantwortung übernehmen und ihre Kirche mitgestalten. Mit ihrem Sachverstand, ihrer Persönlichkeit und ihrem Glauben.
Die Mitglieder des Kirchenvorstands tragen die Verantwortung für die Gemeinde.

Wie findet die Wahl des Kirchenvorstandes statt?
Per Brief: Sie erhalten Mitte September 2024 alle Unterlagen für die Briefwahl oder die Wahl mit persönlicher Stimmabgabe.

Wer kann in den Kirchenvorstand gewählt werden?
Bis Mitte Mai 2024 werden Kandidatinnen und Kandidaten angesprochen und vorgeschlagen. Voraussetzungen sind ein Alter von 18 Jahren zu Beginn der Amtsperiode
(1.12.2024) und die Kirchenmitgliedschaft.
Die Kandidatinnen und Kandidaten werden sich persönlich im Gemeindebrief und bei unserem Gemeindefest im September vorstellen.

Wahltag ist der 20. Oktober 2024.

 

 – KANDIDIERENDE GESUCHT

Was macht ein Kirchenvorstand?
Mit viel Leidenschaft und verschiedensten
persönlichen Begabungen schafft er die
Grundlage für ein lebendiges Gemeindeleben.
Als Leitungsgremium trifft es sich ca.
monatlich zu einer gemeinsamen Sitzung.
Kollegiales Miteinander und eigenständiges
Arbeiten werden dabei großgeschrieben. In
der Zeit zwischen den Sitzungen kann jede
und jeder sich dort engagieren, wo ihr oder
sein Herz schlägt.

Ganz verschiedene Kompetenzen bereichern
einen Kirchenvorstand und das Leben
in der Gemeinde. Sie haben Freude ...
– an Projekten mit Kindern, Jugendlichen
oder Erwachsenen,
– an Musik und Kultur,
– an Gottesdienst oder Finanzen,
– an diakonischen Aufgaben in unserer Gemeinde
oder unserem Dekanat,
– an Bau- oder Personalfragen
und vielem mehr.
All das sind Themen, die ein Kirchenvorstand
bedenkt und entscheidet!

Kirche lebt durch Sie – wir brauchen Sie!
Wir bewerben uns bei Ihnen um Ihre Zeit!
Machen Sie mit und lassen Sie uns Kirche
und Gemeinde hier in St. Stephanus gemeinsam
Kirche verändern und gestalten.
Sprechen Sie uns an - die Mitglieder des Kirchenvorstandes,
des Vertrauensausschusses
oder uns Pfarrer.
Wir freuen uns auf Sie und Ihre Ideen!